Home Über mich

Über mich

2012-10-22_Drachenwand-065_web1979 in Wels/OberÖsterreich geboren, wurde ich auf den Namen Bernhard getauft.

Das ist mein Blog bernhardem.at.
Das „em“ nach meinem Vornamen bezieht sich auf meinen Familiennamen. Ja, ist tatsächlich so, kurz und bündig.

Eines meiner großen Ziele, die ich in meinem bisherigen Leben seit der 1. Klasse Grundschule konsequent durchgezogen und auch erreicht habe ist, einen elektrotechnischen Beruf zu erlernen und auszuüben. Nach der Lehre folgte ein kläglich gescheiterter Versuch die Abendschule für Elektrotechnik und Elektronik mit abschließender Matura zu absolvieren. Ich denke, hätte ich das durch gezogen, wär vieles in meinem Leben anders verlaufen – möglicherweise…. Mit 23 wechselte ich zum ersten mal meinen Arbeitgeber und tauschte meine bis dahin erreichte Stellung als Vorarbeiter mit eigenen Schreibtisch und Computer im Büro gegen einen Job mit schweren Werkzeug in einer lauten, dreckigen Umgebung. Dabei kam ich viel in Europa herum und lernte einige Orte kennen, die man als Normalurlauber nicht zu Gesicht bekommt. Rückblickend muss ich sagen, es war keine schlechte Zeit, hab viel gesehen auch wenn es nie von langer Dauer war, hab gutes Geld verdient, konnte somit meinen Kredit für die Sanierung meiner Wohnung abbezahlen und mir nebenbei so manches, teils unnötiges, zusätzlich leisten.

2007 wurde ich wieder sesshaft und wechselte zum 2. mal den Arbeitgeber. Darauf eingehend folgte die Ausbildung zum „International welding spezialist“, kurzum Schweißwerkmeister. In den darauf folgenden 5 Jahren erkannte ich, dass ich mich nicht wirklich wohlfühle in dem was ich mache und ich im Job nicht mehr wirklich weiter komme.

So versuchte ich in Kursen, Seminaren und Workshops einen zusätzlichen oder vielleicht gänzlich anderen Weg für mich zu finden in dem ich mich verwirklichen konnte. Bei der Ausbildung zum Bergwanderführer, Outdoortrainer und in Workshops wie „Systemisches handeln in der Natur“ erkannte ich, dass es viel mehr da draußen gibt als mein Dasein als „Fachtrottel“. Doch irgendwie fand ich wieder keine Alternative für mich. Lag wohl daran, dass ich mir wahrscheinlich nie wirklich Gedanken darüber gemacht habe, was und wer ich bin, was ich erreichen möchte, warum mich dies oder jenes stört, usw…

Und so kam es 2013 ein weiteres mal zum Wechsel des Arbeitgebers. Seither bin ich (noch immer) als Elektriker mit Schwerpunkt Baustellenelektrik, Schweißtechnik und dessen Automatisierung in einem weltweit operierenden Konzern tätig.

biken2Soviel über meinen beruflichen Werdegang… Privat

…sind meine größten Leidenschaften die Berge, Sport (Radfahren) und die Fotografie. Und irgendwie fehlt mir zu allem immer wieder die Motivation. Wochenlang mach ich nichts von den Dingen, die mir Spaß machen. Dann wieder geh ich es extrem an, bin nicht aufzuhalten, von einem Berg zum anderen, eine Radtour (mit Rennrad oder Mountainbike) nach der anderen, zusätzlich Sport in allen Variationen, kaum zu bremsen…. dann wieder… fehlt jegliche Motivation.
Speziell beim Sport bin ich extrem leistungsbezogen. Höher, schneller, weiter ist die Devise. Auch bei all den anderen Sachen die ich noch so mache will ich immer das Beste haben, der Beste sein. Dabei vergesse ich mich oftmals selbst…

Auf diesem Blog

…schreibe ich (seit Februar 2015) oder besser gesagt beschreibe ich meinen Weg zu einem besseren Leben, in dem ich mich wohlfühle. Versuche Möglichkeiten zu finden, innere Ruhe zu haben, (meinen) Leistungsdruck wegzunehmen, beruflich und privat im Einklang mit mir selbst zu sein, einfach zufriedener zu werden, Zeit, Glück und Freiheit zu erlangen, bewusster zu leben. Kurzum:

„Das Leben genießen!“

 

Der Blog, bzw. die Inhalte zu diesem Thema sind noch sehr frisch. Dennoch würde ich mich sehr freuen dich als regelmäßigen Leser gewinnen zu dürfen.